Beschreibung

Die Tempel Griechenlands, die Kathedralen des Mittelalters, die Sixtinische Kapelle – ohne Geld hätten diese Kunstwerke nicht entstehen können. Erst mit dem Zirkulieren von Geld und einer hoch entwickelten Arbeitsteilung entstanden kulturelle und wirtschaftliche Blütezeiten. Einleuchtend und umfassend erzählt der Autor im vorliegenden Werk, was Geld im Laufe der Zeit alles bewirkt hat – von der Antike über das Mittelalter (mit Schwerpunkt auf der Gotik) bis zur Neuzeit. Wer dieses Buch liest, gewinnt das eine oder andere Aha-Erlebnis.

Kundenbewertungen

Durchschnittlich

Keine Bewertung

Kundenrezensionen

Kein Eintrag